Veränderung oder Kontinuität?

Veränderung oder Kontinuität?

Alle sprechen von Transformation und Veränderung, ständig soll sich etwas ändern. Das betrifft zumeist nur die Form der Dinge, mit denen wir uns beschäftigen. Der Inhalt wird zu oft nicht hinterfragt, obwohl er dringender Veränderung bedurfte. Wo bleibt da die eigene Kontinuität, die seelische Beständigkeit?

Alle sprechen von Transformation und Veränderung, ständig soll sich etwas ändern. Das betrifft zumeist nur die Form der Dinge, mit denen wir uns beschäftigen. Der eigentliche Inhalt wird zu oft nicht hinterfragt, obwohl er dringender Veränderung bedurfte. Aber wenn sich ständig alle Dinge um uns herum verändern, ist es verständlich, dass Menschen sich um ihre eigene Identität sorgen, weil sie sich ja mit den Dingen identifizieren, die sie um sich herum haben. Sei es nun die Arbeit oder das Hobby.

Emotionale Untergrundkämpfe

Konkret habe ich von einer Mitarbeiterin in einem großen Dax-Konzern erfahren, dass die Einführung neuer Software fast die gesamte ältere Belegschaft in den Abteilungen beunruhigt, um nicht zu sagen, die Mitarbeiter lehnen die neue Software stillschweigend ab.

Konkret heißt das auch, niemand fragte die Mitarbeiter, wie funktional die alte Software war und wie die neue, Cloud-basierte Software, auf die Datenmassen reagiert. Das Problem durfte in vielen Firmen gerade aktuell sein. Es stellt sich nun nach Wochen emotionaler Untergrundkämpfe heraus, dass die Lösung in der aktuellen Cloud den Ansprüchen mit den Hunderttausenden von Datensätzen, die schnell verfügbar sein sollten, nicht nachkommt.

Der Mond in dir

Der Inhalt, um den es sich handelte blieb unverändert, die Form der Bearbeitung über die neue Software sollte einfach so verändert werden – mal sehen, was passiert. Die Chefetage will das Problem jetzt anders lösen, es wurde aber erst einmal kreativ Geld verbrannt.

Was mich hier astrologisch interessiert, ist, dass es Bewusstseinsschichten in uns gibt, die sich nie ändern und auch nicht ändern lassen. Weder durch Software, noch durch einen neuen Schreibtisch am Arbeitsplatz. Diese sensiblen Bereiche werden durch die Mondkonstellationen im Geburtsbild angezeigt.
Wo fühlen Sie sich am wohlsten, wie sind Sie am meisten bei sich selbst in dem ganzen Trubel um Sie herum?

Lassen Sie uns gern sprechen über das Verhältnis zwischen Sonne und Mond in Ihrem persönlichen Horoskop. Eines kann ich Ihnen versprechen: es wird spannend!

Gern teilen auf ...
Call Now Button