Was heißt eigentlich Anbindung an die „Geistige Welt“?

Was heißt eigentlich Anbindung an die „Geistige Welt? Man hört oft, dass Menschen einen besondere Anbindung an die Geistige Welt haben, diese Gabe ererbt hätten und ihre Wünsche zum “Kosmos” schicken, damit sie sich erfüllen.

Was heißt eigentlich Anbindung an die „Geistige Welt? Man hört oft, dass Menschen einen besondere Anbindung an die Geistige Welt haben, diese Gabe geerbt hätten und ihre Wünsche zum “Kosmos” schicken können, damit sie in Erfüllung gehen.
Aber da muss man astrologisch gleich sagen: der erste Quadrant im Geburtsbild (Materie und Form) ist nicht der vierte Quadrant (formloser Inhalt – Geist). Im besten Fall fließt die Energie aus dem vierten in den ersten Quadranten – aber das ist dann wieder eine andere Geschichte.

Seit Jahrzehntausenden sitzen Menschen im Kreis um das Feuer, das Licht oder ein anderes Zentrum und singen ihre heiligen Lieder und Anrufungen. Sie möchten damit ihre Anbindung an eine „höhere Struktur“, das „große Ganze“ festigen. Sie könnte sich auch im Dreieck hinsetzen oder im Quadrat – nein, es muss ein Kreis sein.

Singularität, Linie und Punkt

Dieser Kreis mit einem Zentrum – einem Punkt in der Mitte – ist das uralte Symbol der Sonne. Wer immer es vor zehntausend Jahren erfunden hat – er oder sie wußte genau, was er/sie tat. Der Punkt in der Mitte ist Ausdruck der Singularität. Aus ihm werden alle Welten erschaffen. Der Schöpfungsstrahl als Linie gedacht ist der Punkt dieser Linie von „oben“ betrachtet. Diese „Linie“ verbindet die Dimensionen des Mikro- und Makrokosmos miteinander. Schießt dieser Strahl in die interstellare Wolke aus Gas und Staub, entzündet sich wie aus dem „Nichts“ eine Sonne. Kaum hat sie ihre Arbeit aufgenommen, beginnt ein Prozess, der vom Zustand des „Chaos“ in den Zustand der „Ordnung“ führt. Die Sonne – auf den Menschen bezogen das Bewusstsein – fordert Ordnung, Hierarchie und Fokussierung. Jeder findet seinen Platz in der Runde, die sich um das Feuer zusammengefunden hat.

Gehst du schon den Weg der Sonne?

Ob jemand angebunden ist an die geistige Welt, erkannt man unter anderem daran, ob dieser Mensch Ordnung, Hierarchie und Fokussierung in seinem Leben praktiziert. Wenn er das tut, wird er ein Magnet für andere Menschen und hat Ideen, die aus dem Zeichen Löwe beständig zu ihm kommen.
Befindet man sich selbst noch auf der Suche, kann man sich vorübergehend einer anderen Sonne anschließen, um Energie zu tanken für den eigenen Neustart. Welche Art von Energie in dir verborgen ist, dass verrät dir die genaue Position deiner Sonne in deinem Geburtsbild. Dann wird aus Beruf Berufung und die vielfältigen Formen der Materie sind voller Geist.
Wie und wo findest du deine Anbindung an die geistige Welt und deinen Platz in der Runde um dein Lebensfeuer…?

Gern teilen auf ...
Call Now Button